Post Image
Post Image
Vorläufige Quartalsergebnisse und Geschäftsbericht veröffentlicht: The Meet Group übertrifft Prognosen
geschätzte Lesezeit: 0 Minuten, 40 Sekunden
© Bloomberg

Das neue Jahr beginnt mit sehr guten Nachrichten für The Meet Group (MeetMe, Skout, Tagged, LOVOO und hi5). Grund dafür sind die gestern veröffentlichten vorläufigen Quartalsergebnisse sowie der Geschäftsbericht 2018.

Mit einem vorläufigen Quartalsumsatz von 52,3 Millionen Dollar konnte eine klare Steigerung erreicht werden. Die Prognosen im November lagen zwischen 47,8 Millionen 48,8 Millionen Dollar. Für das vergangene Geschäftsjahr ergibt sich damit ein vorläufiges Umsatzergebnis von ungefähr 178,5 Millionen Dollar – ein Plus  von rund 2% im Vergleich zu früheren Prognosen.

Im Gespräch mit Kamaron Leach von Bloomberg nennt Geoff Cook (CEO von The Meet Group) die Gründe für das positive Ergebnis: Die Live-Streaming Features werden immer stärker von Millenials wahrgenommen und genutzt.

Hier geht es zum Artikel.

Beitragsbild: Geoff Cook (© David Paul Morris/Bloomberg)

Post Image
Emojis 2021: Was sie können und was du besser lassen solltest

Emoji ist schon so ein lustiges Wort. Sprich es mal laut aus: Eh-Mo-Dschi. Schon skurril, dass diese kleinen bunten Symbole eine so große Rolle… (weiterlesen)

Post Image
Die LOVOO Self-Care Challenge

Egal, wie deine Matches, Chats oder Dates gerade laufen – deine Beziehung mit dir selbst sollte nie zu kurz kommen. “Self-Care” lautet das… (weiterlesen)

Post Image
Zusammenhalt in Krisenzeiten: Dating-App-Anbieter Lovoo reagiert auf die Auswirkungen des Coronavirus

Lovoo startet Streaming-Konzerte und stellt neues Live Videochat-Feature vor Dresden, 02. 04.2020 – Geschlossen, verschoben,… (weiterlesen)

Post Image
Hier könnt ihr es machen: LOVOO mit drei neuen TV-Spots

Nach drei Jahren TV-Pause meldet sich LOVOO mit neuen Spots, umgesetzt von Jung von Matt, zurück. Im Vordergrund steht dabei das Livestreaming-Feature.  (weiterlesen)

Post Image
Köpfe der Mobilbranche: LOVOO-Geschäftsführer Florian Braunschweig

In der aktuellen Ausgabe von "Köpfe der Mobilbranche" wird Florian Braunscheig, Co-Founder und Geschäftsführer von LOVOO, vorgestellt. (weiterlesen)